Crowd Funding / Financing – ein Einstieg in neue Finanzierungsmodelle

Eine gute Idee? Ein neues Projekt? Ein Kurzfilm, der schon so lange darauf wartet gedreht zu werden. Ein ehrenamtliches Projekt, das es zu unterstützen lohnt?

Crowd Funding / Financing könnte ein Weg sein, die Finanzierung dafür auf die Beine zu stellen.

Unter Crowd Financing versteht man eine Finanzierungsform, bei der Projekte oder Produkte, meist von Privatpersonen initiiert oder hergestellt, durch eine größere Masse von Menschen finanziert werden. Die Idee ist dabei, dass durch eine Vielzahl von kleinen fianziellen Beteiligungen, beziehungsweise Spenden, eine kritische Menge finanzielle Masse an Mitteln zusammenkommt und als Fremdkapital in ein Projekt mit einfliest. Der Crowdfunder sollte dafür eine Gegenleistung als Anreiz bekommen. Die können Vorabexemplare des zu finanzierenden Produkts oder verbindende Incentives wie T-Shirts, Urkunden, Zugriffsrechte, aber auch die Namens-Nennung z.B. im Filmabspann sein.

Kristna Dell beschreibt in ihrem Artikel Crowdfunding bei Time.com, dass die Idee des Crowd Financing und vor allem der Begriff selbst sich aus dem ähnlichen Vorgehen des Crowdsourcing ableiten. Beim Crowdsourcing bezieht sich die Teilnahme einer größeren, ggf. anonymen Masse nicht auf die Finanzierung von Projekten, sondern auf die Mitentwicklung und die inhaltliche Gestaltung von Produkten oder Projekten.

Inzwischen haben sich einige Crowdfunding-Plattformen etabliert, auf denen systematisch Crowd Financing Projekte zusammengetragen werden. Im Einzelnen werden einige dieser Plattformen im Artikel Crowd Funding – nur wo ist meine Crowd? vorgestellt.

Auf den unterschiedlichen Plattformen, aber auch auf eigenen Projekt-Websites von Ideengebern und Produktentwicklern wird zur Teilnahme und Mithilfe an der Finanzierung von unterschiedlichsten Projekten aufgerufen. Dabei wird meistens ergänzend eine Community gepflegt, innerhalb derer die Crowdfunder sich austauschen und vor allem den Fortgang des gemeinsam finanzierten Projektes verfolgen können.

Essenziell für ein gelungenes Crowd Funding Projekt ist eine Begleitung des Projektes in einem oder mehreren Social Media Kanälen. Der deutsche Wikepedia-Artikel zum Thema Crowdfunding stellt anschaulich dar, welches Rollenmodell Crowd Financing Projekten zu Grunde liegt und welche Rolle web 2.0 dabei spielt. Wenn man darüber hinaus Regeln aufstellen möchte, wie ein erfolgreiches Crowd Financing Projekt organisiert sein sollte empfiehlt sich der Artikel von Brandon Mendelson, der Erfolgsfaktoren für Crowdfunding referiert und sich dabei an web 2.0 unabhängigen Erfolgsfaktoren orientiert. Zusammenfassend kann man sagen, dass am Anfang jeden Projektes eine gute, griffige Idee stehen muss. Diese Idee gilt es anderen Menschen mitzuteilen, sie dafür zu begeistern und neugierig zu machen. Dafür eignet sich zum einen ein Blog oder Social Media Auftritte. Die Idee muss so promoted werden, dass sie für andere Menschen fassbar ist und diese längerfristig fesselt. Dazu muss stetig mit der Community, der Fangemeinde oder den potenziellen Projektpartner kommuniziert werden, die Kommunikation muss glaubwürdig und aktuell sein, um das Interesse an dem Projekt zu manifestieren. Ein langfristiges Commitment von Projektpartnern oder einer unterstüzenden Crowd erreicht man über den Aufbau von emotionaler Bindung durch Kommunikation, insbesondere durch das Erzählen von Stories und das Schaffen von Interaktionsanlässen: dies können Berichte über Projektentwicklungen und die Aufs und Abs, der Beteiligten, die das Projekt durchführen, sein oder auch die Aufforderung zu Meinungsäußerungen, finanzieller Beteiligung oder dem Mitwirken an Problemlösungen sein.

Dieser Artikel gibt einen kurze Einführung in das Thema Crowd Funding / Financing. Im Weiteren wollen wir best practice Beispiele von Crowd Funding / Financing Projekten aus unterschiedlichen Branchen vorstellen und hoffen auf viele Beispiele, die von außen an uns heran getragen werden.

Helft uns das Themenfeld Crowd Funding / Financing aus deutscher Sicht zu systematisieren, Handlungshilfen für zukünftige Projekte zusammenzustellen und einen Austausch über erfolgreiche oder auch missglückte crowdfunding Projekte zu schaffen. Parallel zu diesem Blog wird eine Facebook Community gepflegt, wenn sich dank unserer Initiative sogar Projekte oder Projektpartner finden, freuen wir uns riesig!


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s